SEITENSUCHE

Vaterschaft: 7 Wege zur Gründung Wer väterlich sein Kind

In der heutigen Zeit, Vaterschaftsstreitigkeiten undZweifel sind bei weitem nicht unerhört. Es gibt viele Statistiken über Vaterschaftstests und die Anzahl der durchgeführten Tests, obwohl natürlich nicht alle gleichermaßen zuverlässig sind.

Die Amerikanische Vereinigung der Blutbanken, einzuverlässige Informationsquelle, wenn es um die Vaterschaftsstatistik geht, gibt eine Schätzung der Zahl der Vaterschaftstests, die im Jahr 2003 durchgeführt wurden, bei etwa 354.000. Lasst uns also genauer hinschauen und 7 verschiedene Wege sehen, wie man feststellen kann, ob ein angeblicher Vater wirklich der leibliche Vater eines Kindes ist - in einigen Fällen kann die Vaterschaft sogar ohne Prüfung des angeblichen Vaters hergestellt werden.

Vaterschaftstest

Vaterschaftstests sind die zuverlässigsten undGenaue Art zu bestimmen, ob der Mensch X der biologische Vater eines Kindes oder vielleicht eines Kindes ist. Im Idealfall sind Vaterschaftstests, bei denen Proben vom angeblichen Vater und vom Kind genommen werden, immer die erste Empfehlung. Wenn der angebliche Vater bereit ist, getestet zu werden und das Kind auch, dann ist alles gut und gut. DNA-Proben müssen vom mutmaßlichen Vater und Kind mit Mundabstrichen gesammelt werden. Sobald die Proben gesammelt sind, ist es Zeit für die Laboratorien, sie zu analysieren, um zu sehen, ob der Vater und das Kind wirklich dieselben DNA-Profile teilen, wodurch bestätigt wird, dass der angebliche Vater der biologische Vater ist. Unglücklicherweise gibt es unzählige Fälle, in denen der angebliche Vater nicht verfügbar ist oder nicht getestet werden will (oder vielleicht tot ist). In solchen Fällen können andere Tests durchgeführt werden. Die meisten Online-Unternehmen werden über ein Online-Kundensupport-Team verfügen. Zu den wichtigsten gehören EasyDNA, DDC, homeDNAdirect und The Genetic Testing Laboratories.

Die Besitzungen des angeblichen Vaters testen

Wenn Sie keine DNA-Probe direkt erhalten könnenvon dem vermeintlichen Vater haben Sie vielleicht die Möglichkeit, einen Gegenstand des angeblichen Vaters zu benutzen, der seine DNA enthält - zum Beispiel eine Brille, eine Zigarettenspitze, ein gebrauchtes Kondom, eine Zahnbürste und viele andere solche Proben, die ein Laboratorium hat. kann verwenden, um die DNA des angeblichen Vaters zu extrahieren. Offensichtlich sind nicht alle Proben gleich - einige sind besser als andere und bieten eine höhere Chance auf eine erfolgreiche DNA-Extraktion. Das Alter der Probe, die Art der Probe, wie sie gelagert und gesammelt wurden, sind die Hauptfaktoren, die berücksichtigt werden müssen. Das Labor wird in der Lage sein, Ihnen eine vollständige Einschätzung Ihrer gewählten Probe zu geben, sobald Sie sie für den Test kontaktieren.

Während Sie einen Gegenstand nehmen, den Sie vermuten, enthältdie DNA einer anderen Person für einen Vaterschaftstest ist in den meisten Ländern legal. Sie sollten sich der DNA-Diebstahlgesetze in einigen Ländern wie Großbritannien bewusst sein. Im Vereinigten Königreich ist es in der Tat illegal, DNA-Proben von einer anderen Person zu nehmen, um sie analysieren zu lassen. Sie benötigen die volle Zustimmung der Person, zu der die Probe gehört, um den DNA-Test durchzuführen.

Geschwisterprüfung

Wenn der angebliche Vater aus irgendeinem Grund nichtoder andere, nehmen an dem Vaterschaftstest teil, die nächstbeste Option besteht darin, einen DNA-Test zwischen den Geschwistern des angeblichen Vaters durchzuführen. Es gibt verschiedene Arten von Geschwistertests, die Ihnen sagen können, ob 2 oder mehr Personen den gleichen biologischen Vater oder andere biologische Väter haben. Die folgenden Tests können alle in Fällen verwendet werden, in denen Einzelpersonen wissen möchten, ob sie den gleichen biologischen Vater teilen:

  • Wenn die Testpersonen weiblich sind, können sie einen X-Chromosom-Test durchführen
  • Wenn Geschwister männlich sind, können sie einen Y-Chromosom-Test durchführen
  • Wenn Geschwister sowohl männlich als auch weiblich sind, können sie einen vollständigen Geschwistertest durchführen.

Natürlich sind Geschwister nicht immer bereit, getestet zu werden, vor allem, wenn sie finanziell verlieren könnten.

Tante / Onkel Test

Testen der Geschwister des angeblichen Vaters undDer Vergleich ihrer DNA mit der DNA des Kindes des angeblichen Vaters ist eine weitere Alternative zu einem DNA-Vaterschaftstest. Das Ergebnis eines Tante / Onkel-Tests mit ihrer angeblichen Nichte oder ihrem Neffen ist jedoch nicht immer genau, selbst wenn sie wirklich biologische Verwandte sind. Die Menge an gewöhnlichem genetischem Material zwischen Tanten oder Onkeln mit ihren Nichten von Neffen ist nicht so groß wie die des Vaters. In einigen Fällen ist es möglich, dass biologische Verwandte kaum eine gemeinsame DNA haben. Umgekehrt kann es Fälle geben, in denen die Menge der gemeinsamen DNA übersteigt. Je nach Geschlecht aller am Test beteiligten Personen kann es genauere Tests geben (z. B. Y-Chromosom-Tests bei ausschließlich männlichen Testteilnehmern).

Großeltern Test

Ein DNA-Test kann durchgeführt werden, um zu bestätigen, obdie Großeltern sind mit ihrem Enkel verwandt. Wenn die Ergebnisse bestätigen, dass sie nicht verwandt sind, dann sind die Konsequenzen, dass der Vater des Enkelkindes auch nicht der biologische Vater ist. Der Test ist sehr genau, wenn beide Großeltern verfügbar sind. Wenn nur ein Großelternteil verfügbar ist, sollten Sie verschiedene Testoptionen in Erwägung ziehen, da es sehr wahrscheinlich ist, dass Sie mit diesem Test keine schlüssige Antwort haben. Wenn beide Großeltern verfügbar sind, können Laboratorien beide ihre DNA-Proben verwenden, um das Profil ihres Sohnes (des angeblichen Vaters) zu rekonstruieren. Sie können dann dieses Profil mit dem des Enkelkindes vergleichen, um zu sehen, ob es eine Übereinstimmung (indirekt bestätigende Vaterschaft) oder eine Nichtübereinstimmung (indirekt Vaterschaft ausschließend) gibt.

Vaterschaftstest in der Schwangerschaft

Es ist auch möglich, Vaterschaft inSchwangerschaft in einem sogenannten pränatalen Vaterschaftstest. Mit einer Reihe von Methoden, einschließlich Amniozentese, Chorionzottenbiopsie und mütterlichen Blutproben, können Wissenschaftler die DNA-Blaupause des ungeborenen Kindes extrahieren. Pränatale Vaterschaftstests können in etwa 10 Wochen durchgeführt werden, aber dies hängt sehr von der Art der verwendeten Probensammlung ab - für einige pränatale Vaterschaftstests muss die Mutter möglicherweise bis zu 15 Wochen warten.th Woche. Es ist auch erwähnenswert, dass viele pränatale Vaterschaftstests auch gewisse Risiken bergen. Zum Beispiel kann Amniozentese zu einer Fehlgeburt führen, da die Probensammlung das Einführen einer Nadel in die Gebärmutter beinhaltet. Die Nadel kann manchmal den Fötus schädigen, Stress verursachen und zu Fehlgeburten führen. Bitte konsultieren Sie Ihren Arzt, bevor Sie diese Maßnahme ergreifen.

  • Bewertung: